Wir über uns

Sozialstation Ensdorf Bildleiste

Die Caritas-Sozialstation Ensdorf ist Ihr kompetenter Partner in der häuslichen Pflege für den Bereich Unteres Vilstal / Lauterachtal.  

Leistungen

Welche Hilfen bieten wir an

  • Vermittlung für Essen auf Rädern
  • Kurse in häuslicher Krankenpflege
  • Vermittlung von Hausnotruf-Diensten
  • Vermittlung von Kurzzeitpflege
  • Beratung bei Kostenübernahme
  • Beratung zum Einsatz von Pflegehilfsmitteln und deren Beschaffung
  • Betreuung von pflegenden Angehörigen in jeweiligen Angehörigengruppen
  • Unterstützung bei Einstufung in die Pflegebedürftigkeit
  • Verhinderungspflege bei Abwesenheit von Pflegepersonen
  • Grundpflege
  • Behandlungspflege
  • Hauswirtschaftliche Versorgung
  • Pflege und Betreuung von Menschen mit dementiellen Erkrankungen

Grundpflege

Mit uns können kranke und pflegebedürftige Menschen so lange wie möglich in ihrer vertrauten Umgebung wohnen bleiben.

Wir bieten im Rahmen der Körperpflege:

  • Waschen, duschen, baden
  • Hilfe beim An- und Auskleiden
  • Hilfen beim Betten und Lagern
  • Unterstützung und Anleitung bei der Mobilisation
  • Individueller Pflegekurs in der Häuslichkeit des Pflegebedürftigen (2 Std.)

Behandlungspflege

Nach Verordnung des behandelnden Arztes führen wir durch:

  • Injektion
  • Verbandswechsel
  • Einreibung
  • Medikamentengabe
  • Katheterpflege und Stomaversorgung
  • Dekubitusbehandlung
  • Schmerzpumpenwechsel

Essen auf Rädern

Essen auf Ränder 1Menübeispiel

In Kooperation mit dem BRK Seniorenheim Ensdorf können Sie von uns Ihr Mittagessen in Form einer Menükost (Suppe / Hauptgericht / Nachspeise) mittags täglich beziehen.

  

 

 

 

Kosten:

Menükosten 4,30 €
Bringdienst   2,80 €

Wöchentlich erhalten Sie einen Speiseplan. Das Essen wird in speziellen Wärmeboxen geliefert.

Selbstverständlich beliefern wir Sie auch an Sonn- und Feiertagen.

CS Ensdorf Dienstauto

Bestellung über die
Caritas-Sozialstation Ensdorf
Tel. +49 9624 922210
Fax +49 9624 922220

 

 

 

 

Hauswirtschaftliche Versorgung

  • Wir helfen bei Nahrungszubereitung und -aufnahme.
  • Wir reinigen Ihre Wohnung.
  • Wir helfen bei der Wäschepflege und beim Einkaufen.

 Pflegebedürftigkeit wirft viele Fragen auf …

  • Wir beraten Sie und Ihre Angehörigen in allen pflegefachlichen Fragen.
  • Wir beraten Sie und Ihre Angehörigen insbesondere zu allen Fragen, die für ältere oder kranke Menschen wichtig sind.
  • Wir unterstützen Sie bei schriftlichen Anträgen.
  • Wir unterstützen Sie im Umgang mit Kranken- und Pflegekassen.
  • Wir unterstützen Sie bei Einstufung der Pflegebedürftigkeit.
  • Wir beraten Sie beim Einsatz von Hilfsmitteln und deren Beantragung.
  • Wir beraten Sie selbstverständlich persönlich, vertraulich, unverbindlich und kompetent.

Niemand möchte als Kranker oder Pflegebedürftiger von der Hilfe und Fürsorge anderer Menschen abhängig sein. Die Realität unseres Lebens führt jedoch viele Menschen in diese Situation. Zu aller körperlichen Abhängigkeit kommt dann der Wunsch, in der Nähe von Verwandten, von Freunden und Nachbarn bleiben zu können.

Es ist daher für uns ein wichtiges Anliegen, alle Möglichkeiten auszuschöpfen, damit häusliche Pflege in notwendigem Ausmaß möglich wird.

Zwei Drittel aller pflegebedürftigen Menschen in unserem Land werden von Angehörigen, Freunden und Nachbarn gepflegt. Sie leisten, oft unter großen eigenen Opfern, dem pflegebedürftigen Menschen und der Gesellschaft einen Dienst, der hohe Anerkennung verdient.

Dabei stehen sie nicht allein. Angehörige, die pflegebedürftige Menschen begleiten, betreuen und pflegen, brauchen ein offenes Ohr, aktuelle Informationen und tatkräftige Unterstützung.

Die Caritas Sozialstation ist eine Fachstelle für pflegende Angehörige.

Unsere Fachstelle wird im Rahmen des Förderprogramms "Bayerisches Netzwerk Pflege" durch das bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen gefördert.

Wir sind da für: Pflegende Angehörige

  • Interessierte Angehörige
  • Betroffene
  • Bekannte und Verwandte von hilfe- und pflegebedürftigen Menschen
  • Sozialdienste
  • Arztpraxen
  • Familienhilfe, allgemeiner Sozialdienst
  • Alle, die mit dem Bereich häusliche Pflege/ ambulanter Versorgung zu tun haben

Die Inhalte der Beratungsgespräche werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Wir bieten:

  • Information
  • Beratung
  • Begleitung
  • Entlastung und Unterstützung bei allen Fragen der häuslichen Betreuung Vermittlung von Hilfen und Leistungen
  • Gesprächskreis für Angehörige

Zu diesem Gesprächskreis treffen sich pflegende Angehörige einmal im Monat.
Sie können dort ihre Erfahrungen und Probleme austauschen und miteinander besprechen.
Sie erhalten in der Gruppe regelmäßig aktuelle Informationen zum Thema Pflege (z.B. Pflegeversicherung, Entlastungsmöglichkeiten, individuelle Wünsche).

Die pflegenden Angehörigen sind dort mit ihren psychischen und physischen Belastungen nicht allein. Oft hilft schon das Gespräch mit Gleichgesinnten, um sich persönlich wieder Erleichterung zu verschaffen.

Das Treffen findet jeden zweiten Dienstag im Montag von 18.00 bis 20.00 Uhr in den Räumen der Caritas Sozialstation statt. Eine qualifizierte Fachkraft leitet die Gruppe.

Angebot

Hausnotrufdienst

HNR-BeratungHNR-Beratung

In Kooperation mit dem Malteser Hilfsdienst Amberg besteht die Möglichkeit, per Notrufsender zu jeder Tages- und Nachtzeit Hilfe in Anspruch zu nehmen. Die Sicherheit in der vertrauten Wohnumgebung wird dadurch erheblich verstärkt.

Kosten Miete des Gerätes: 18,36 € monatlich

Hintergrunddienst: 18,36 €
Der Hintergrunddienst sichert in Notsituationen die Herbeiholung unseres Diensthabenden Pflegepersonals.

Installation des Gerätes: 30,00 € (einmaliger Beitrag)

Bei bereits erteilter Pflegestufe werden die Kosten zu 50 % von ihrer Pflegekasse übernommen.

Kurse in häuslicher Krankenpflege

Jede Pflegeperson hat die Möglichkeit, sich mittels eines Pflegekurses die notwendigen Kenntnisse und Fertigkeiten einer sach- und fachgerechten Pflege anzueignen.

Die Pflegekurse werden bei ausreichender Beteiligung in den uns zugeteilten Räumlichkeiten Ihrer Pfarrei im Vils- und Lauterachtal des südlichen Landkreises Amberg angeboten.
Pflegepersonen haben die Möglichkeit, über ihre zuständige Pflegekasse diese Bildungsmaßnahme finanziert zu bekommen.

Offener Seniorentreff

Offener Seniorentreff 1

Nach dem Motto "Probieren geht über Studieren" lud der Markt mit dem Seniorenbeauftragten Heiner Weigert zu einem offenen Treff in den Gasthof Lindenhof ein.

 

 

 

 

Offener Seniorentreff 2

Im monatlichen Rhythmus sollen jeweils um 14 Uhr Veranstaltungen mit verschiedenen Schwerpunkten stattfinden. Diese werden von der Caritas-Sozialstation als Partner der Gemeinde vorbereitet und durchgeführt. Übernommen wird dies von Frau Susanne Frey – mit ihr habe man für dieses Projekt eine qualifizierte Fachkraft gewonnen, freute sich Bürgermeister Braun.

  

Offener Seniorentreff 4

 

 

 

 

 

 

 

 

Offener Seniorentreff 5