URL: www.caritas-amberg.de/pressemitteilungen/ehrenamt-setzt-zeichen/1293090/
Stand: 10.11.2015

Pressemitteilung

Herbstsammlung

Ehrenamt setzt Zeichen

Zwei Junge ehrenamtliche Männer

München, 21. September 2018 - Anlässlich des diesjährigen Caritassonntags, der am 23. September 2018 bzw. am 07. Oktober 2018 in den Pfarrgemeinden begangen wird, bittet Landes-Caritasdirektor Prälat Bernhard Piendl um Spenden für die Caritas-Arbeit in Bayern. Weiter würdigt er die Arbeit der ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammler. "Ich danke unseren engagierten Ehrenamtlichen vor Ort, die persönlich um Unterstützung für die Arbeit der Caritas werben. Sie haben zugleich ein offenes Ohr für die Menschen, denen sie begegnen und wissen über die caritativen Angebote in ihrer Pfarrei und ihrem Landkreis Bescheid. Durch ihr Engagement zeigen sie Solidarität mit den Hilfsbedürftigen und Schwächsten unter uns. Sie setzen damit zugleich ein wichtiges Zeichen gegen eine zunehmend unsachliche, nicht selten polemische öffentliche Gesprächskultur."

Als größter Wohlfahrtsverband in Bayern finanziert die Caritas eine Vielzahl an Angeboten und Diensten auch aus Spendenmitteln (wie z.B. die Allgemeine Sozialberatung). Die Dienste der Caritas stehen jedem Menschen, unabhängig von der Konfessionszugehörigkeit, offen. Viele Angebote können nur durch das unermüdliche Engagement von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern realisiert werden. Das Geld aus den Caritas-Sammlungen, die traditionell zweimal jährlich im Frühjahr und im Herbst stattfinden, kommt ausdrücklich der direkten caritativen Arbeit vor Ort bzw. den jeweiligen Regionen zugute.

In der Woche vom 24. - 30.09.2018 sind wieder bayernweit Sammlerinnen und Sammler unterwegs, um diese Arbeit zu unterstützen. Zur Eröffnung der Caritas-Sammlung spricht der Passauer Bischof Stefan Oster am Sonntag, den 23. September im Rundfunk: Seine Botschaft wird ab 10:35 Uhr im Rahmen der Katholischen Morgenfeier auf Bayern 1 übertragen. Im Anschluss kann die Ansprache auch als Podcast heruntergeladen werden.