URL: www.caritas-amberg.de/pressemitteilungen/weil-wir-leben-lieben/1311057/
Stand: 10.11.2015

Start ins Leben

Erfolgsgeschichte

Weil wir Leben lieben

KSB Team SADDas Team der Caritas-Schwangerschaftsberatungsstelle Schwandorf: die beiden Beraterinnen Maria-Luise Schindler (rechts) und Ingeborg Zrenner (links) und die Verwaltungsfachkraft Ina Warkentin.Caritas Weiden

Schwanger – und nun? Wer ein Kind erwartet, hat viele Fragen. Damit der Start ins Leben gelingt, beraten und unterstützen die Mitarbeiterinnen der Caritas-Schwangerschaftsberatung werdende Mütter und junge Eltern, mit Beginn der Schwangerschaft bis zum dritten Lebensjahr des Kindes. In Schwandorf gibt es die Beratungsstelle der Caritas seit fünf Jahren. Eine Erfolgsgeschichte.

Als die kleine Beratungsstelle mit zwei Beraterinnen und einer Verwaltungsfachkraft im Jahr 2013 startete, wusste niemand, ob diese überhaupt angenommen würde. "Wir starteten gemeinsam ins Abenteuer Schwandorf", sagt Maria-Luise Schindler, Sozialberaterin an der Fachstelle. Heute weiß sie: "Der Schritt war notwendig und gut." Gemeinsam mit ihrer Kollegin, Diplom-Sozialpädagogin Ingeborg Zrenner, hat sie in den vergangenen fünf Jahren rund 1500 Frauen in Schwandorf beraten. Die Nachfrage sei stetig angestiegen.

Die Themen und Probleme, mit denen die Frauen und Paare kommen, sind sehr unterschiedlich: Es gibt Schwangere, die sich einfach über die neue Lebenssituation informieren möchten, über Elternzeit, Elterngeld oder Rechte gegenüber dem Arbeitgeber. Es kommen aber auch Menschen in existentiellen Notlagen, die ohne Ausbildung oder Job sind und in finanziellen Problemen stecken. "Steigende Mieten machen gerade jungen Familien zu schaffen", sagt Schindler. Ein Thema, das auch in der Beratung von Schwangeren zunehmend an Bedeutung gewinne, seien psychische Erkrankungen. Auch geflüchtete Frauen suchten immer öfter Rat.

Als "voller Erfolg" haben sich insbesondere zwei Angebotsbereiche der Schwangerschaftsberatung in Schwandorf erwiesen: das Mama Café und die Geburtsvorbereitungskurse. Beide Angebote finden in Kooperation mit der Schwandorfer Koordinationsstelle frühe Kindheit (KoKi) statt und werden rege nachgefragt. Der Kurs "Mama Mia" beispielsweise macht werdende Eltern fit fürs Baby. Bei den Treffen erfahren Eltern alles rund um Schwangerschaft und Geburt, über Säuglingspflege und Ernährung sowie über die Entwicklung des Babys. Zudem erhalten sie praktische Hilfen für den Alltag und erfahren mehr über rechtliche Ansprüche und finanzielle Leistungen. Sehr gut besucht ist zudem das "Mama Café". Dort treffen sich an jedem letzten Donnerstag im Monat von 14 bis 15.30 Uhr regelmäßig junge Mütter oder Väter und tauschen sich über ihre neue Lebenssituation aus. Das Café ist ein lockeres Treffen, um Kontakte zu knüpfen, gemeinsame Fragen zu diskutieren und um sich wohlzufühlen. Auch Referenten werden zu bestimmten Themen eingeladen.

Der Schwandorfer Beratungsstelle kommt bei all ihren Aufgaben das große Plus der Caritas zugute: Die Vernetzung unterschiedlicher Dienste. Besonders wirksam ist die Kooperation mit der Caritas-Suchthilfe. Die beiden Dienste arbeiten unter demselben Dach. "Wenn bei einer Klientin oder ihrem Partner ein Suchtproblem vorliegt, empfehlen wir den Kontakt zur Suchtberatung", sagt Schindler. In Schwandorf liegt dieser Kontakt eine Tür weiter. Das sind kurze Wege mit großer Wirkung: Gerade in der Schwangerschaft seien Frauen oft bereit, etwas an ihrer Lebenssituation zu ändern.

Zusatzinfo 1: Caritas Schwangerschaftsberatung Schwandorf

Die Caritas-Schwangerschaftsberatung Schwandorf befindet sich in der Ettmannsdorfer Straße 2-4, 92421 Schwandorf und ist zudem erreichbar unter der Telefonnummer 09431 / 998 06 80 oder per E-Mail: schwandorf@caritas-schwangerschaftsberatung.de. Die Sprechstunden sind von Montag bis Donnerstag von 9.00 bis 12.00 Uhr und von 13.00 bis 16.00 Uhr. Eine Terminvereinbarung ist nötig, auch Abendsprechstunden sind möglich.

Zusatzinfo 2: Die Caritas-Schwangerschaftsberatung

Neben der Beratung für Schwangere und deren Partner oder Familien bietet die Caritas auch soziale und lebenspraktische Unterstützung. Hierzu gehören Informationen über Sozialleistungen und Rechtsansprüche sowie die finanzielle Unterstützung aus verschiedenen Fonds und Stiftungen. Die Beratung ist kostenlos, unabhängig von Herkunft und Religion, vertraulich und auf Wunsch anonym. Adressen und weitere Informationen zu "Hilfen für Schwangere": www.caritas-schwangerschaftsberatung.de.